Holger

Hi SF-Gemeinde🤘….
wie der Eine oder Andere wahrscheinlich schon mitbekommen hat, verließ unser Freund und Guitarman Holger zum Leidwesen aller Beteiligten Anfang August  unserer kleine Kapelle.
„Ja… was war denn da wieder los?!“… werdet ihr euch sicherlich fragen. Die Antwort ist aber ganz simpel und unspektakulär. Holger ist ebenfalls Gitarrist bei STATION 10, und das war er schon vor seiner Zugehörigkeit zu SF. Nun musste er sich leider entscheiden, welcher Combo sein Herz mehr gehört , weil der Aufwand für zwei Bands einfach zu groß und zeitaufwendig für ihn geworden ist. Das ist auf jeden Fall für alle von uns nachvollziehbar. Die Wahl fiel letztendlich auf STATION 10😩.
Sehr, sehr schade, weil Holgi ein wirklich toller Mensch und Musikant ist. Während der gemeinsamen Zeit in der Band sind wir richtig gute Freunde geworden… und bleiben das natürlich auch!! Es wird in Zukunft auf jeden Fall Anlässe zum gemeinsam treffen, trinken und musizieren für uns geben.

Tja, so’n toften Kumpel muss man ersmal finden können!! Deshalb bleiben wir wohl jetzt zu viert und Fredie wird seine „Paula-Bearbeitung“ (Paula is‘ seine Gitarre and he is in love with her… Ups😍) auf den EIN-MANN-GITARREN-BETRIEB umstellen. Zwei neue Stücke haben wir auch schon in der Pipeline. Lasst euch überraschen.
Wir von Sustained Fire wünschen Holger und STATION 10 für die Zukunft auf jeeeden Fall nur „The Best“.
Also Gemeinde, bis zum nächsten Gig, würden wir sagen!
Rock on!

SF im Radio und auf YouTube

Tolle News aus dem Hause Sustained Fire:
Am Montag, dem 11. September werden Heiner und Martin zu Gast in der Sendung Rock the Nation beim Radio RCR sein und den Moderatoren Thomas „Harry“ Weinkauf und Rüdiger König Rede und Antwort stehen.

Radio RCR – das Radio für das Ruhrgebiet – könnt Ihr über das Internet empfangen. Geht einfach auf http://rcr-ruhrgebiet.de/ und hört das Programm über den seiteninternen Player.

Doch es gibt auch noch weitere gute News. Bei unserem Gig im Joe’s in Oer-Erkenschwick haben wir verschiedene Videokameras mitlaufen lassen. Aus dem gewonnenen Material sind zwei Videos entstanden. Diese können ab sofort auf YouTube angesehen werden.

Viel Spaß mit „Bad Things“ und „Mr. Nightmare“.
https://youtu.be/-hSM0mwAuCA
https://youtu.be/uqgr6NqKVTA

Neuzugänge

Nicht nur, daß wir am 1. Weihnachtstag in der Dattelner Stadthalle auftreten, wir stellen Euch an diesem Tag auch voller Stolz unseren Neuzugang, die Bochumer Soulsängerin Katja Kivelitz vor, die auch auf unserer im Januar bei Mainstreet Music erscheinenden CD zu hören sein wird. Außerdem werden wir von unserem Freund Frank Ruddek (Charing Cross) unterstützt, der unseren ehemaligen Rhythmusgitarristen Marc bis auf Weiteres ersetzen wird.

Das Bandfoto wurde von Dietmar Lorenz /Konzertblicke zur Verfügung gestellt.

 

„Legendary Love“-Video ausgezeichnet

Mit großer Freude haben wir erfahren, daß das Video zu unserem Song „Legendary Love“ auf dem 17. Schülerfilmfestival NRW mit dem zweiten Preis ausgezeichnet wurde.

Und obschon die Ausgezeichneten eigentlich die Schüler und Schülerinnen des Hans-Böckler-Berufskollegs Marl sind, freuen auch wir uns darüber, Teil dieses tollen Projekts zu sein.

Allerherzlichsten Glückwunsch an dieser Stelle nochmal an alle Beteiligten. Ihr habt einen wahrhaft ausgezeichneten Job gemacht!

Die erste Hürde ist genommen…

…nun liegt alles in anderen Händen. Nein, ganz so schlimm ist es ja doch nicht – im Gegenteil. Wie Ihr ja alle wißt, haben wir uns in ein Studio in Marl zurückgezogen, um die Produktion unserer CD voranzubringen. Unser Freund Fred J. Ewelt hat sich als Produzent unserer angenommen und die Dinge in die richtigen Kanäle geleitet. Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Gastmusiker haben wir also im Schweiße unseres angesichts 11 Songs eingespielt, die es letztendlich auf die CD geschafft haben. Nun sind die Aufnahmen abgeschlossen und das Mixing sowie das abschließende Mastering stehen an. Danach geht es ins Presswerk und dann sollten wir die Silberlinge in der Hand halten – wir hoffen, daß das alles noch bis Dezember vonstatten geht.

Neben unseren Gästen (die erst bei Erscheinen der CD bekannt gegeben werden) und unserem Produzenten müssen wir uns aber auch bei Michael Popp bedanken, dem das Studio gehört und der uns Asyl gewährte. Und es ist nicht nur ein Studio, das den Namen „Mainstreet Music“ trägt, sondern Michel hat unter diesem Namen auch ein Label und einen Verlag, sodaß er in der Lage ist, viele Dienstleistungen rund um eine CD-Produktion aus einer Hand anzubieten. Wir jedenfalls haben bei Mainstreet Music so viel Spaß gehabt und haben uns so sauwohl und gut aufgehoben gefühlt, daß wir hier an dieser Stelle mal ein bißchen Reklame für Michael machen wollen. Und als kleines Dankeschön haben wir den Albumtitel Michael gewidmet. Aber der wird hier und jetzt noch nicht verraten…

logo_wei%c2%b7er_schatten